2018-04-24-Maibaum_Lippertsgrün - Feuerwehr Stadt Naila Startseite

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

TimeLine_ > Berichte Verein > 2018_Verein
24.04.2018 - Lippertsgrüner müssen ihren Maibaum auslösen
Eine Truppe von der Nailaer Feuerwehr hat den Ortsteil-Vereinen ihr Schmuckstück abgeluchst.
Leicht war das nicht: Es ging einen Kilometer durch den Wald.

Der Lippertsgrüner Kommandant Daniel Richter muss es zugeben: Man hat es den Maibaum-Klauern von der Nailaer Feuerwehr nun wirklich nicht schwer gemacht. Der Baum der Lippertsgrüner Dorfvereine lag völlig ungeschützt vorm Feuerwehrgerätehaus - er sollte dieser Tage gestrichen und festlich geschmückt werden fürs Maibaumaufstellen am 30. April. "Das geht bei uns einfach nicht anders", sagt Daniel Richter: "Unser Baum ist zum Streichen immer draußen."

Die Nailaer Feuerwehr indes hatte einen "anonymen Tipp" bekommen, dass der Maibaum in Lippertsgrün förmlich darauf wartete, geklaut zu werden, wie es Michael Gräf formuliert. Der Gruppenführer der Nailaer Wehr schmunzelt: "Als ich mit dem Fahrrad vorbeigefahren bin und den Baum da so in der Sonne liegen sah, da war klar, der muss weg." Doch so einladend sich der Baum den Dieben auf den ersten Blick präsentierte, ein Spaziergang war der Beutezug am Sonntagabend nicht. Die Truppe von 15 Leuten spähte erst mit Wärmebildkameras die Umgebung aus. "Die Luft war rein", erzählt Gräf. Dann aber mussten sie den Baum bergab und bergauf etwa einen Kilometer durch den Wald schleppen - bis zur B 173 bei Culmitz. Erst dort warteten in der Nähe, versteckt auf einem Wanderparkplatz, zwei Feuerwehrautos zum Transport. "Wären wir aus der anderen Richtung gekommen, hätte man uns gesehen", sagt Michael Gräf.

Der Lippertsgrüner Kommandant Daniel Richter nimmt das Ganze gelassen; er muss selbst lachen darüber. "Uns ist der Baum schon öfters geklaut worden, das letzte Mal vor ein paar Jahren von den Marxgrünern", sagt er. Die Marxgrüner hatten es sogar mehrere Jahre hintereinander geschafft, den Lippertsgrünern ihren Maibaum abzuluchsen.

Doch heuer kam der Klau zu einem ungünstigen Zeitpunkt. "Der Baum muss ja noch gestrichen werden", betont Daniel Richter. Dazu sei man noch nicht gekommen, weil man wegen der Baustelle nicht mit schweren Fahrzeugen anrücken konnte, um den Baum zu bewegen. Nun wollen die Lippertsgrüner Vereine den Baum schnell zurück. Die Nailaer Wehr will darauf Rücksicht nehmen und auch mit ihrer Auslöseforderung gnädig sein: "Das sind schließlich unsere Kameraden." Dem Vernehmen nach hat man sich bereits geeinigt - die Lippertsgrüner wollen ein gemeinsames Grillen spendieren.

Bericht: frankenpost.de


Design by M.Gräf #durchwahl112 www.durchwahl112.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü